Kunst/Stoff/Plastik

Ausstellung im ZOOM KINDERMUSEUM

Mitmachausstellung für Kinder der 1. bis 6. Schulstufe (6 bis 12 Jahre) zum Thema Kunststoff und Nachhaltigkeit

Oktober/ November 2015 ->

WIR- die 1A, 1B, 1C, 1D waren dort

Spielzeug, Computer und Kleidung, Verpackungen und Handys, Autos, Fahrräder oder Helme – viele Dinge, die wir täglich benützen, bestehen aus Kunststoff, also aus Plastik: Aber was ist Kunststoff eigentlich? Wie und woraus wird er gemacht? Ist er wirklich ein künstlicher Stoff? Wofür brauchen wir ihn und wozu eignet er sich besonders gut? Und warum ist achtlos entsorgter Kunststoffmüll ein Problem für die Umwelt? Mit diesen und anderen Fragen rund um das Thema Kunststoff beschäftigt sich die Herbstausstellung 2015 im ZOOM Kindermuseum.

Gedanken zum und nach dem Ausstellungsbesuch KUNST/STOFF/PLASTIK

Woher? Wofür? Wohin?

Die meisten Gegenstände des täglichen Gebrauchs bestehen heutzutage aus Kunststoff. Daher bezeichnet man unsere Zeit als Plastikzeitalter. Plastik wird aus unterschiedlichen Rohstoffen hergestellt, hauptsächlich aus Erdöl, aber auch aus Erdgas, Holz, Mais und sogar aus Schalen von Sonnenblumenkernen. Die Plastikerzeugung ist in der Herstellung und Verarbeitung preisgünstig. Zu den POLYMEREN (= Plastik) kommen Additive, die elastisch, weich oder hart machen, aber schädlich sind. Das große Problem ist, dass Plastik extrem langlebig ist und von der Natur nicht abgebaut werden kann. „Littering“ vermüllt ganze Landschaften und der Plastikmüll gelangt letztlich sogar ins Meer.

Daher sollten wir

1) Dinge wiederverwerten (= recyceln)

2) Abfall trennen (gelber Deckel)

3) bewusst einkaufen

4) reparieren statt wegwerfen

5) weniger Müll produzieren

6) Dinge öfter und länger verwenden (Gemeinschaftsarbeit)