Literatur für junge LeserInnen

Mieze Medusa: „Ping-Pong-Poetry-Slam“

Unsere Klasse, die 3d, besuchte am Dienstag, 25.3.2014, eine Veranstaltung des Wiener Kinderliteraturfestivals. Dieses Festival „Literatur für junge LeserInnen“ wird alljährlich vom Institut für Kinder- und Jugendliteratur organisiert und im März in den prunkvollen Räumlichkeiten des Palais Auersperg abgehalten. Kostenlose Lesungen, Workshops, Bilderbuchfilme, Theater- und Musikaufführungen werden geboten, und überdies lädt eine große Buchausstellung zum Schmökern ein.

Wir hatten Mieze Medusas „Ping-Pong-Poetry-Slam“ gebucht und waren sehr, sehr neugierig, was uns da erwarten würde. Mieze Medusa ist der Künstlername von Doris Mitterbacher, einer österreichischen Autorin, Slammerin und Rapperin. „Poetry-Slam“ bedeutet etwa „Dichterwettstreit“ und ist ein literarischer Wettbewerb, bei dem selbst geschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden; dieses Publikum kürt dann die Siegerin oder den Sieger.

Die Darbietung von Mieze Medusa war äußerst kurzweilig, interessant und lud zum Mitmachen ein. Sowohl Schülerinnen und Schüler wie auch die Lehrpersonen klatschten und klopften den Rhythmus, um Mieze Medusas Band zu ersetzen. Es war Literaturpräsentation in einer für uns ungewöhnlichen Art – und hat uns richtig Spaß gemacht.

Falls jemand neugierig geworden ist: Auf Youtube gibt es einige Kostproben.

http://www.youtube.com/watch?v=EoGjalZAN_8      (28.3.2014)

Für junge Leute gibt es „U20-Poetry-Slam-Bewerbe“. Hast du vielleicht Lust mitzumachen?Poetry Slam

http://www.dschungelwien.at/programm/archiv/444/     (28.3.2014)

Text: Margot Schnell