Die Bücherdiebin

Kinobesuch „Die Bücherdiebin“

Die Klassen 3b, 3c und 3d besuchten am Freitag, 2.Mai 2014, eine Schulvorstellung im Donauplex-Kino. Wir hatten den Film „Die Bücherdiebin“, eine Literaturverfilmung des gleichnamigen Romans von Markus Zusak, bei schulkino.at gebucht. Es handelte sich um ein US-amerikanisch-deutsches Filmdrama von Regisseur Brian Percival aus dem Jahr 2013 mit Sophie Nélisse in der Hauptrolle. Der Film wurde in der März-Ausgabe unseres Schulmagazins TOPIC vorgestellt.

Wir wählten diesen Film aus, weil er sehr gut zu unserem Leseschwerpunkt passt. Der Film erzählt die Geschichte des Waisenmädchens Liesel, dem Bücher und Sprache einen besonderen Halt in der schwierigen Kriegszeit geben. Der Film führt uns die Magie von Büchern vor Augen und thematisiert die bewegende Kraft der Sprache und auch des Vorlesens.

„Die Kraft der Sprache ist ein wichtiges Thema in DIE BÜCHERDIEBIN. Sowohl der propagandistische Gebrauch von Sprache durch die Nationalsozialisten als auch die poetische Kraft von Wörtern ( … ) werden auf vielen Ebenen thematisiert.“ (Quelle: Materialien zum Film. Stiftung Lesen, S. 11)

„Die Kraft von Büchern nutzen“ und positive Aspekte wie Freude am  Lesen und an Büchern entdecken, dies entspricht unserem Leseschwerpunkt im heurigen Schuljahr. Doch an diesem Freitagvormittag gaben wir uns einfach dem sehr berührenden Film hin, ließen uns in seinen Bann ziehen – und benetzten auch so manches Taschentuch.

Linktipps:

https://de.kino.yahoo.com/video/die-b%C3%BCcherdiebin-film-trailer-104648841.html  (2.5.2014)

http://www.spiegel.de/kultur/kino/die-buecherdiebin-von-markus-zusak-kommt-ins-kino-a-957816.html  (2.5.2014)

http://www.schulkino.at/binary.aspx?id=67  (2.5.2014; Material von „Stiftung Lesen“)

http://www.geo.de/GEOlino/kreativ/leseprobe-die-buecherdiebin-66330.html  (2.5.2014)